+

Wasser, da ist doch kein Unterschied? Man sieht doch nichts... Und schmeckt fast nichts! Deshalb ist es so gesund und mit nichts zu ersetzen? Aha!                                                                Gesundheitsmanagement. Sie wählen bewusst Ihre Kleidung, die Marke Ihres Autos und tanken nur das passende Benzin? Damit es ohne Probleme funktioniert? Und wie viel reines Wasser trinken Sie täglich, damit Ihr Körper ein Wunderwerk bleibt, mit dem Sie Ihr Leben bis ins hohe Alter genießen können? 

Lernen und integrieren ist der Beginn eines Lebens mit dem Wasser

Geschäftlich

Bewusst gutes Wasser trinken

gibt dem Gehirn Treibstoff, entwirrt Gedanken, klärt Entscheidungen. Souverän bleiben. Wasser-management gleich Lebensmanagement

 

Molekularfiltersystem Bad Schönborn, systemische Energiemedizin Bad Schönborn, Jungbrunnen Bad Schönborn Haben Sie "Ihr Kristall-Wasser" immer dabei! Vom Notwendigen - das Beste?

Unterwegs

Statt entspannt, sind wir im Stau von Lärm und mit den elektro- nischen Medien befasst. Wasser-flasche griff-bereit? Sonst Unachtsamkeit und Gefahr! 

1. Hilfe Wasser- flasche dabei?

 

Zu Haus

Entspannen im Schlaf? Vorher trinken, damit Wohlgefühl und Lebenslust die Hormone und das Immunsystem tanzen lassen. Und Gourmet - Koch sein.  Reines Wasser - mit sich und der Welt im reinen sein!

In Wohnmobilen und Booten

bringt echte Freiheit! Aus jedem Wasser bestes, lebendiges 

Reinstwasser hestellen. Immer auf der sicheren Seite, platzsparend.

Alte Kulturen und Traditionen sind dankbar für ein kristallklares und reines Wasser und kennen die Bedeutung seit Jahrtausenden.

Ravidas Korn ist Leiter des ayuvedischen Santulan AUM-Kurzentrum. Das AUM-Kurzentrum ist seit dem Mai 2005 Kunde von SOHN Gesundheitsinformation und ihrer Wassermanagementberatung. Seitdem wird im Kurhaus zur Kurdiät ein besonderes Wasser ausgereicht.

 

Interview im AUM - Kurzentrum, 17. 1. 2018:

Ravidas, was ist das Besondere an eurer Kurdiät zu den Intensivreinigungskuren, die ihr durchführt?

 

„Zwei Kritierien sind zu nennen, die unsere Kurdiät unterstützen. Erstmal eine intensive Entsäuerung und dann die Heilfunktion. Unsere Speisen haben die Satwa-Qualität, die die Energie nach oben zieht und den Körper nicht belastet. Im Gegensatz dazu steht die Tamas-Qualität, die nach unten zieht. Wir alle wissen, dass wir nach einer deftigen Mahlzeit aufs Sofa wollen und wir viel Wasser brauchen, um die Mahlzeit zu verdauen. Unsere Kurdiät ist leicht und unterstützt den Körper die Entgiftung zu ermöglichen.

In unserem Körper gibt es wasser- und fettlösliche Ablagerungen. Wir haben alle schon die Erfahrung gemacht, dass, wenn wir einen Teerfleck auf der Hose haben, dann Wasser nicht viel nützt. Reiben wir aber Butter auf den Fleck, dann geht er raus. So haben die Inder schon vor mehreren 1000 Jahren eine Kur entwickelt, womit die fettlöslichen Ablagerungen aufgeweicht werden.

Dafür hat die Schulmedizin keine Lösungen.

Sehr gute Erfolge haben wir bei Versteifungen der Gelenke, Herzinfarkt und Schlaganfallgefährdungen durch Gefäßverkalkung, Hauterkrankungen, bei Diabetes und beim Lösen sämtlicher Umweltgifte.

Wer in Indien von einer Kobra gebissen wird, der sollte zwei Tassen Butterschmalz trinken, so wird über das Kreislaufsystem das Gift gebunden und man überlebt.

Dann gibt es die wasserlöslichen Gifte. Wasser hat auch in Indien einen hohen Stellenwert. Im Ayurveda spielt die Wasserquelle eine große Rolle. Wasser ist sensibel und nimmt geringste Einflüsse auf. Darum behandeln wir es mit Mantren und kultivieren es damit sozusagen.

Im Ayurveda ist die Qualität des Wassers wichtig. Im Idealfall wäre es Quellwasser oder Gebirgswasser.  Das Wasser will nicht eingeschlossen sein, dann verliert es seine Energie. Wer Wasser abkocht, bringt wieder Energie ins Wasser zurück. Nun hat nicht jeder einen Gebirgsbach am Haus. Und auch wir behandeln das normale Leitungswasser, damit es eine Qualität hat wie Gebirgswasser. Wir haben uns entschieden mit BestWater die Qualität des Wassers zum Kochen und Trinken zu steigern. Diesem Wasser fügen wir dann noch nach alter Tradition zwei Dinge hinzu und kochen es damit auf: Eine Goldmünze und Gewürze, unter anderem Ingwer, Sandelholz und Vetiver.

Kurgäste, die sich während ihres Aufenthaltes tagsüber mit Wasser versorgen möchten, entnehmen das Wasser den Behältern, die im Speiseraum zur Verfügung stehen. Hier können sie soviel nehmen wie sie mögen. Und wir beobachten, dass sie auch Mühen auf sich nehmen, um sich mit dem guten Wasser zu versorgen.

Noch einen Tipp aus dem Ayurveda zum Wassertrinken: Hier ist die regelmäßige Versorgung des Körpers wichtiger als viel Wasser zu trinken. Wir raten, dass sich die Gäste eine Thermosflasche mitnehmen sollen und dann alle halbe Stunde ungefähr drei Schluck trinken sollen. Der regelmäßige Durchfluss von gutem Wasser ist also wichtig. Warum sollte es heiß getrunken werden? Weil dadurch das Wasser besser zellverfügbar ist. Im Ayurveda sagen wir, dass abgekochtes Wasser nur zwei Stunden braucht, um dem Körper zu helfen, nicht abgekochtes Wasser braucht länger und die Reinigungswirkung bei abgekochtem Wasser ist ca. viermal höher.

Bei jeder Krankheit hängt die Wirkung des Heilerfolgs zu 20% nur vom Wasser ab.

 

„Ravidas, bist Du mit der Betreuung und mit BestWater zufrieden?

„Ja, das ist ein Selbstläufer. Einmal bestellen und installieren, dann kommt einmal jährlich der Filterwechsel und alles klappt wirklich gut. Ich kann es nur weiterempfehlen. 

Als damals die Dimensionierung nicht mehr ausreichte und wir ein Problem mit der schnellen Verkalkung der Filter wegen Wasserqualität des Leitungswassers und der Zunahme an Gästen bekamen, warst Du sofort da und es wurde alles sofort behoben und kulant ausgetauscht.

 

Mittlerweise haben wir einen Jungbrunnen der neuen Generation und sind sehr zufrieden.

Es ist uns wichtig ein System zu haben, was eben auch Hormone und Umweltgifte zuverlässig rausfiltert.

Hormonstörungen sind die neue Volkskrankheit. Schilddrüsenkrankheiten sind auf dem Vormarsch. BestWater gibt uns die Sicherheit, dass unter anderem Hormone herausgefiltert werden.

Wir sagen: „Ayurveda ist die Lehre vom sicheren Seiltanz . Balance ist dabei das Zauberwort. Wir sollten alles vermeiden, was durch Imbalance zum Sturz vom Seil führt, bzw. vorher alles tun, um auf dem Lebensseil gesund und leicht vorwärts zu tanzen.“

Danke, Ravidas, für diesen schönen Schlussgedanken und die wertvollen Tipps. Weiterhin viel Erfolg für Dich und euer Kurhaus in Gleichen. Weitere Infos:  http://ayurvedakuren.com/willkommen/

Wer sich in seiner Haut wohlfühlt, strahlt von innen her! Verliebte Menschen sind gesund und gut drauf. Holen Sie sich dieses Gefühl zurück! Wer sich einlässt und mit dem Fluss des Lebens mitfliesst, wird genährt. In gutem Wasser steckt die Fürsorge und Kraft der Liebe für Ihr Wachstum. Denn das Leben liebt Sie! Nehmen Sie es in sich auf. Lassen Sie sich neu durchströmen und beleben! Hochzeit mit dem Leben!

                Unsere Anschrift:

Maria-M. Sohn Geschäftsführerin, Dipl. Lebensberaterin (ch), Beratung Wasserfiltersysteme

SOHN Gesundheitsinformation

Paul-Hindemith-Ring 33

76669 Bad Schönborn

Bei Fragen

Rufen Sie einfach an unter

+49 7253 9353363

E-Mail: gesundheitsinformation

@email.de

http://www.bwishop.de/de/?sPartner=490105960

https://www.xing.com/go/invite/7254202.1a48c4

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.


Anrufen

E-Mail